• Auf der Suche,  Bewusster leben,  Lernen

    Into the Wild…

    Irgendwas passiert da mit einem… Da draußen im Nirgendwo auf einer kleinen, abgelegenen Insel inmitten eines touristisch nicht erschlossenen Sees in der großartigen Natur Schwedens – keine Menschenseele weit und breit, unendliche Stille und wohin das Auge reicht Tannen, zwischendrin immer mal wieder eine Birke, bemooste Steine und Wasser… Wir hatten für eine Woche nur das im Gepäck, was mit uns ins Kanu gepasst hat – das wegen der Menge gefühlt fast gesunken wären, aber dazu später mehr...

  • Auf der Suche,  Bewusster leben,  Führen in Teilzeit,  Lessons Learned

    Über die Alternative (dank) Teilzeit

    Genau ein Jahr ist es jetzt her, dass ich die Entscheidung getroffen habe zukünftig in Teilzeit arbeiten zu wollen. Und inmitten meiner heutigen Projekte und Themen, die vor allem Dank meines neuen Arbeitsmodells möglich sind, blicke ich zurück auf meine damalige Suche: ich brauchte dringend was Neues, ein Herzensthema, etwas das mich begeistert und mehr Sinn in mein Leben bringt. Nicht ganz einfach, wenn man dabei im eigenen Frustsumpf feststeckt. Warum ich heute total dankbar dafür bin, diesen Weg für mich gefunden zu haben, statt einen radikalen Schnitt zu machen, möchte ich in diesem Beitrag teilen.

  • Auf der Suche,  Lernen,  Methode,  Networking,  Wachstum

    Lernen und Wachsen mit Working out Loud

    Spieleabende und Mittagessensrunden, Barcamps und Meetups sowie zwischendrin ein Lean Coffee Format – alles virtuell, mit bekannten aber auch immer mit neuen Gesichtern und gerade zu Anfang der #StayHome-Zeit, nahezu dicht an dicht in meinem Kalender… In Zeiten, in denen die Welt still steht und Physical Distancing angesagt ist ein großes Geschenk, für das ich sehr, sehr dankbar bin. Noch vor einem halben Jahr hätte meine Welt in der aktuellen Situation noch ganz anders ausgesehen! Warum ich das Working Out Loud (WOL) zu verdanken habe und was ich bei meinem ersten Circle noch gelernt habe, möchte ich hier teilen.

  • Auf der Suche,  Führen in Teilzeit,  Mut,  New Work

    4-Tage-Woche, ich komme!

    „Ich arbeite jetzt in Teilzeit!“ – „Aber warum?!?“ – Diese Frage eines völlig fassungslosen Kollegen hat mich dazu inspiriert über die Entscheidung und Motivation meines diesjährigen Abenteuers zu schreiben. Wie kommt jemand, der keine Kinder hat, keine Angehörigen pflegt und dazu noch in einem traditionellen Familienunternehmen, in der Rolle einer Führungskraft arbeitet, bitte auf die Idee einen Teilzeit-Antrag zu stellen? „Mehr Fokus, neue Impulse und ein erweiterter Raum für Reflexion und Weiterentwicklung als Gewinn für meinen Arbeitgeber, mein Team und mich persönlich.“ Bis zu dieser Ziel-Formulierung – ja, bis zur grundsätzlichen Entscheidung für die 4-Tage-Woche und dem aufgebrachten Mut diesen Antrag auch tatsächlich abzugeben, war ich auf der Suche. Einer…